Zahnimplantate steuerlich absetzen

⇐ zurück

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat mit seinen Urteil vom 28.11.2007 (Az.: 2 K 5507/04) klargestellt, dass die Kosten von Zahnersatz - auch Zahnimplantaten - steuerlich abzugsfähig sind. Das Gericht stellte fest, dass Zahnimplantate zahntechnische Hilfsmittel im engeren Sinne darstellen. Damit können diese im Rahmen von außergewöhnlichen Belastungen steuerlich geltend gemacht werden.


Der trickreichen Argumentation einiger Finanzdirektionen, Zahnimplantate seien ganz normale vorbeugende Aufwendungen, die nur allgemein der Gesundheit und dem Wohlbefinden dienen, erteilten die Richter in Berlin-Brandenburg damit eine klare Absage.

In welcher Höhe außergewöhnliche Belastungen Ihre Steuerschuld tatsächlich reduzieren, ist jedoch auch von ihrem Familienstand und ihrem Gesamteinkommen abhängig. Denn nach diesen Faktoren ergibt sich ihre zumutbare Eigenbelastung (§ 33 Abs. 3 EStG) und nur der diese Grenze überschreitende Betrag mindert letztendlich ihre Steuerbelastung.

⇐ zurück



Nachhaltige Zahnmedizin

nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für viele Menschen ein wichtiges Thema. Wir haben uns gefragt, wie und in welchen Bereichen eine nachhaltige Zahnmedizin heute schon möglich ist. Was bedeutet dies in der Praxis?

Nachhaltige Zahnmedizin

Zahnarztangst - Dentalphobie

Zahnarztangst

Keiner geht gerne zum Zahnarzt, bei einigen wird es zur regelrechten "Angst". Diese setzt sich ganz unterschiedlich zusammen und ist verschieden stark ausgeprägt. Hier helfen speziell geschulte Zahnärzte.

Zahnarztangst - was tun

Mundgeruch oder Halitosis

Mundgeruch

Das Thema Mundgeruch wird sehr oft tabuisiert. Weit verbreitet ist die Ansicht, Mundgeruch würde vom Magen verursacht. Neueste Untersuchungen zeigen jedoch, dass zu fast 90% die Ursache in der Mundhöhle zu finden ist.

Mundgeruch - was hilft

Ratgeber Zahnmedizin wurde zuletzt am 22. January 2021 um 00:00:08 Uhr aktualisiert.