Tissue engeneering, Papillenrekonstruktion und Lifting von Zahnfleisch

⇐ zurück

Was gibt es Neues in der Zahn-Implantologie und Parodontologie 2016



Nach Implantatrehabilitationen (Wiederherstellung der Kaufunktion mit Zahnimplantaten) mit entsprechendem Weichgewebsmanagement (Papillenzüchtung, Schaffung einer harmonischen Zahnfleischlinie mit natürlichem Girlandenverlauf) muss oft auch an natürlichen Nachbarzähnen noch ein ästhetisches Fein-Tuning zum Erlangen eines Beauty Smiles erfolgen. Denn zu einem schönen Lächeln gehören nicht nur weiße Zähne und volle Lippen, sondern auch ein natürliches Zahnfleisch. Ein gesundes schönes Zahnfleisch zeichnet sich durch eine orangenschalenähnliche Stippelung, eine hellrose Farbe sowie einen straffen Übergang vom Zahnhalteapparat zum Zahn, der sog attached gingiva aus. Zahnfleischblutungen sind im Übrigen immer ein Zeichen einer Entzündung bzw einer Zahnfleischerkrankung.

Sichtbare Narben durch falsche Schnittführungen sollten bei kieferchirurgischen oder oralchirurgischen Eingriffen um jeden Preis vermieden werden. Sehr kritisch ist es bei Patienten mit einem sog. gum smiling (sichtbares Zahnfleisch beim Lachen). Hier werden beim Lachen nicht nur Zähne sondern auch Zahnfleischübergänge sichtbar. Für den Chirurgen gilt es, Narbenbildungen und OP-Defekte durch geschickte Schnittführung (Beachtung der Versorgenden Gefäße-Trophik) und Skalpellpräzision zu vermeiden.

Zudem sind starke Narben oft über Jahre schmerzhaft (siehe radikale Kieferhöhlenoperationen). Der versierte, erfahrene Operateur ist in der Lage, dies Alles zu berücksichtigen. Umliegendes Weichgewebe muss gut durchblutet und ernährt bleiben. Wichtige Gefäßzufuhren (Trophik) müssen berücksichtigt werden. Dies gilt auch beim sog. Zahnfleischlifting nach Chao - Los Angeles - USA. Bei dieser neuen Technik in der Parodonatalchirurgie wird mit einem Spezialinstrument ein pinhole (Zugangsloch) nähe des Zahnfleischdefekts unter Lupe feinsäuberlich präpariert. Das Gewebe wird schonend mobilisiert und geliftet. Nach anschließender Nahttechnik und Fixierung sollte der Defekt je nach Größe des Liftings noch mit einem freien Bindegewebstransplantat vom Gaumen gedeckt werden und mit einer Verbandsplatte geschützt werden. Der Vorteil gegenüber der envelope Technik, bei der ein freies Schleimhauttransplantat oder Bindegewebstransplantat in Form eines Briefumschlag transferiert und fixiert wird, ist in der noch minimalinvasiveren Operationstechnik zu sehen.


Hohe Erfolgsquote



Die Erfolgsquote der neuen Lifting Technik liegt bei über 90 Prozent . Sie dient nicht nur der besseren Ästhetik sowie eines natürlichen Lachens, sondern auch der längeren Erhaltung natürlicher Zähne (Verbesserung des Zahnhalteapparates). Dentini SMILE Munich - We make you smile again.

Prechtel-Implantologie München Altstadt Lehel
Autor: Dr. Peter Prechtel
Gastprofessur University Teresolpolis RJ

⇐ zurück



Nachhaltige Zahnmedizin

nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für viele Menschen ein wichtiges Thema. Wir haben uns gefragt, wie und in welchen Bereichen eine nachhaltige Zahnmedizin heute schon möglich ist. Was bedeutet dies in der Praxis?

Nachhaltige Zahnmedizin

Zahnarztangst - Dentalphobie

Zahnarztangst

Keiner geht gerne zum Zahnarzt, bei einigen wird es zur regelrechten "Angst". Diese setzt sich ganz unterschiedlich zusammen und ist verschieden stark ausgeprägt. Hier helfen speziell geschulte Zahnärzte.

Zahnarztangst - was tun

Mundgeruch oder Halitosis

Mundgeruch

Das Thema Mundgeruch wird sehr oft tabuisiert. Weit verbreitet ist die Ansicht, Mundgeruch würde vom Magen verursacht. Neueste Untersuchungen zeigen jedoch, dass zu fast 90% die Ursache in der Mundhöhle zu finden ist.

Mundgeruch - was hilft

Ratgeber Zahnmedizin wurde zuletzt am 24. January 2021 um 00:00:08 Uhr aktualisiert.