Zahnbelag (Plaque) ist ein rauher, klebriger Belag

⇐ zurück

Ohne Plaque keine Karies



Der eigentliche Grund dafür, weshalb die Plaque so gefährlich sind, ist jedoch vielen nicht klar. Zahnbeläge sind nämlich nicht wie oft angenommen wird, Nahrungsreste, die in den Zahnzwischenräumen oder auf den Oberflächen festkleben.

Die Bildung findet viel mehr permanent und unsichtbar statt. Dabei bilden im Speichel enthaltene Eiweiße und abgestorbene Hautzellen aus der Mundschleimhaut einen feinen Film auf der Oberfläche der Zähne, der mit einer Zahnbürste einfach entfernt werden kann. Dieses Stadium des Zahnbelages ist am sich zwar nicht bedenklich, bildet jedoch einen bequemen Lebensraum für im Mund vorkommende Bakterienarten wie zum Beispiel der „Streptococcus mutans“. Diese Mikroorganismen klammern sich an den Zahnbelägen fest um nicht beim Schlucken mit dem Speichel in den Magen gespült zu werden. Aus diesem Grund bevorzugen die Bakterien vor allem die raue Oberfläche des Zahnsteins, einem fortgeschrittenen Stadium der Plaque, bei dem sich Mineralien in den Zahnbelägen einlagern und so feste Krusten bilden. Die Bakterien an sich sind für den Menschen nicht gefährlich, weil sie sich nur von den Nahrungsresten ernähren. Bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, erzeugen sie jedoch Säuren, die Mineralien aus dem Zahnschmelz lösen und so zu Karies führen. Bestimmte Mikroorganismen können dabei auch Stoffe erzeugen , die Reizungen am Zahnfleisch auslösen oder sogar zu schwerwiegenden Zahnfleischentzündungen führen. Der für uns Menschen am schnellsten zu erkennende Effekt der Plaque resultiert jedoch aus Schwefelverbindungen die die Bakterien entstehen lassen, welche zu intensivem Mundgeruch führen. Schon allein deshalb ist ein regelmäßiges Zähneputzen unverzichtbar.

⇐ zurück



Nachhaltige Zahnmedizin

Nachhaltigkeit in der Zahnmedizin

Nachhaltigkeit ist für viele Menschen ein wichtiges Thema. Wir haben uns gefragt, wie und in welchen Bereichen eine nachhaltige Zahnmedizin heute schon möglich ist. Was bedeutet dies in der Praxis?

Nachhaltige Zahnmedizin

Zahnarztangst - Dentalphobie

Zahnarztangst

Keiner geht gerne zum Zahnarzt, bei einigen wird es zur regelrechten "Angst". Diese setzt sich ganz unterschiedlich zusammen und ist verschieden stark ausgeprägt. Hier helfen speziell geschulte Zahnärzte.

Zahnarztangst - was tun

Mundgeruch oder Halitosis

Mundgeruch

Das Thema Mundgeruch wird sehr oft tabuisiert. Weit verbreitet ist die Ansicht, Mundgeruch würde vom Magen verursacht. Neueste Untersuchungen zeigen jedoch, dass zu fast 90% die Ursache in der Mundhöhle zu finden ist.

Mundgeruch - was hilft

Ratgeber Zahnmedizin wurde zuletzt am 16. April 2021 um 00:00:08 Uhr aktualisiert.