Zahnimplantate - Implantate als Zahnersatz


Günstiger Zahnersatz im Ausland

Was ist ein Implantat



Ein Implantat ist ein dauerhafter Zahnersatz, der im Gegensatz zu anderen Prothesen fest im Kiefer verankert wird. Es ersetzt einen oder mehrere fehlende Zähne und wird am häufigsten zum Schliessen einer Zahnlücke verwendet. Auch als Befestigungspunkte für Brücken und andere lose Prothesen findet es Anwendung.

Das Zahnimplantat besteht aus einem sichtbaren Teil, dem Zahnaufbau und einem Verankerungsteil, der in den Kieferknochen eingebracht wird. Dieser Teil gleicht einem Dübel und dient als Fassung für die Zahnkrone. Er besteht häufig aus Titan oder Keramik und ersetzt die Zahnwurzel. Innerhalb von 3-6 Monaten ist er fest in den Knochen eingewachsen. Je nach Einsetzverfahren kann die Verankerung nahezu sofort nach der Operation oder nach einer bestimmten Zeit, wenn der Heilungprozess abgeschlossen und die Knochenbindung fest genug ist, belastet werden.


Die Zahnkrone wird separat aus Keramik oder Kunsstoffverbindungen gefertigt und über ein Verbindungsstück auf die Verankerung gesetzt. Je nach Hersteller kommen hier unterschiedliche Verbindungssysteme zum Einsatz, die sich praktisch von der Funktionalität her nicht unterscheiden. Die Krone wird speziell auf ihren Einsatzort und Belastungssituation hin gestaltet und farblich an die vorhandenen Zähne angepasst.

Es treten praktisch keine allergischen Reaktionen auf die verwendeten Materialien für die Verankerung auf. Bei der Zahnkrone können manche Patienten auf bestimmte Kunststoffe empfindlich reagieren. Hier ist eine gute Abstimmung mit dem Zahnarzt notwendig um das richtige Material zu finden.

Implantat

Nutzen von Zahnimplantaten



Der unbestrittene Vorteil von Implantaten liegt darin, dass für die Schliessung einer Lücke oder das Ersetzen mehrere Zähne keine vorhandenen Zähne verändert oder angepasst werden müssen. Bie Brücken oder anderen Prothesen dienen diese oft als Verankerungspunkt oder werden so beschliffen, dass sie in die Prothese hineinpassen. Damit erfüllen Implantate die allgemeine Forderung vorhandene und gesunde Zahnsubstanz möglichst unverändert zu erhalten.

Indem sie den Aufbau einen echten Zahns so gut wie möglich nachahmen, entstehen beim Kauen ähnliche Belastungen auf die umgebenden Strukturen, wie Zahnfleisch und Kieferknochen, als bei dem ersetzten Zahn. So kommt es nicht zu dem gefürchteten Um- und Abbau des Kieferknochens wie bei einer Prothese.

Ein weiterer Vorteil ist die extreme Langlebigkeit der Implantate, die sich zum einen von den verwendeten Materialien und zum anderen von der optimalen Kraftbelastung ableitet. Bei guter Mundhygiene und Pflege des Implantats beträgt die durchschnittliche Lebensspanne etwa 10 Jahre und länger.

Zudem besteht für den Einsatz eines Implantats keine Altersbeschränkung. Voraussetzung ist allerdings eine gute Mundhygiene. Denn bei schlechten Putzverhalten, bereits vorbestehender Parodontitis oder Kariesbefall kann sich leicht eine Entzündung zwischen Zahnfleisch und Implantat, die so genannte "Periimplantitis", bilden. Diese führt zu einer Lockerung des Implantates und die Entzündung kann sich weiter ausbreiten.


Kosten der Implantate



Das Einbringen des Verankerungsteil, dem eigentlichen Implantat, ist eine "Privatleistung" und wird nicht von der GKV (Gesetzliche Krankenkasse) bezuschusst. Die Zahnkrone, der Aufbau auf dem Implantat, ist allerdings mit einem Festzuschuss belegt, der sich zwischen 350,- und 500,- ? bewegt. Die Gesamtkosten für ein komplettes Einzelzahnimplantat liegen zwischen 800,- und 2 500,- Euro. Viele Krankenkassen honorieren ebenfalls einen Regelmäßigen Besuch des Zahnarztes mit Bonuspunkten, die sich in der gewährten Höhe des Festzuschusses niederschlagen. Die Kosten orientieren sich immer an den individuellen Voraussetzung und Bedürfnissen des einzelnen Patienten und den Bearbeitungsaufwand. Grundlegend für die Berechnung ist der von der Zahnarztpraxis veranschlagte Heil- und Kostenplan. Daher sollten sich Patienten, die darüber nachdenken oder den Vorschlag nahe gelegt bekommen sich ein Implantat einsetzen zu lassen, eingehend von ihrem Zahnarzt beraten zu lassen.

Sie suchen noch mehr Informationen [ über Zahnimplantate. ]



 



Letzte Aktualisierung dieser Seite am 16. January 2017 um 00:00:08 Uhr. 

Verwandte Suchworte:  Zahnimplantate, oder nur Implantate genannt, sind Stützpfeiler für Kronen, Brücken oder Prothesen. Ein Zahnimplantat, oder nur Implantat genannt, muss immer von einen speziell ausgebildeten Implantologen oder Kieferchirurgen gesetzt werden.

Häufig gesuchte Themen und Partner: Zahnersatz in Dänemark | Deutschland | Italien | Kroatien | Niederlande | Österreich | Polen | Schweiz |